Donnerstag, 17. November 2016

Meine Gartenmatroschkas



Heute möchte ich euch kurz noch meine Gartenmatroschkas zeigen, bevor es wieder schneit und nichts mehr von denen zu sehen ist. Im Sommer habe ich sie schon fertiggemacht, nun kam auch endlich Rindenmulch außen rum, sodass die Fotos auch schöner sind zum Zeigen :-). Wie hier schon mal gezeigt, habe ich auch diese Töpfe gestrichen und zusammengesetzt. Die Gesichter sind wieder mit Folie und meinem Plotter entstanden. Die Töpfe habe ich bei uns im Keller gefunden, die waren quasi beim Hauskauf mit dabei ;-) zufällig noch von jedem Topf, zwei Exemplare! Das mussten einfach Matroschkas werden. Die Größte hat stolze 65 cm. Hier sieht man mal, wie groß sie ist:







Vorher :-)



Liebe Grüße und noch schöne Herbsttage!
Susanna



Verlinkt bei RUMS und Upcycling Linkparty





Kommentare:

  1. Hi, also die sind ja mal wirklich sehr süß geworden! Und riesig! Danke fürs Zeigen! Lieben Gruß, Karin

    AntwortenLöschen
  2. Süüüüüß! Und bestimmt ein toller Hingucker für alle Spaziergänger in eurer Gegend ;)
    Super Idee!
    Liebe Grüße,
    Vera

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja man kann sie wunderbar sehen von der Straße aus :-)
      Lieben Gruß zurück!

      Löschen
  3. wow... was für riesige und hässliche topfe das mal waren. als matroschkas 1000 mal besser!
    super geniale idee. danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen