Donnerstag, 28. Juli 2016

Mein Umstands-Jeanskleid





Fast hätte ich dieses Kleid gar nicht zu Ende genäht. Es hat mich schon richtig geärgert, ständig musste ich etwas auftrennen und korrigieren. Nun ist es fertig, zwar lange nicht perfekt, an den Ärmeln sind paar falten drin, die da nicht hingehören... aber ich bin einfach nur glücklich, dass mich selbst die Fehler nicht stören. Gut ich gebe zu, ich musste bei dem Schnitt auch einiges abändern und durch die "neue" Figur hatte ich so meine Schwierigkeiten, dass alles auch passt. Ein ganz leichter Jeansstoff, oder eher gesagt "Jeansoptikstoff" ist es für dieses Kleid geworden. Ich wollte lange schon ein Jeanskleid haben, leider habe ich nie eins gefunden, das mir passt. Meistens waren sie zu kurz, das es eher ein Oberteil wäre als ein Kleid. Also zeichnete ich mir mein Kleid und stellte mir wieder das Schnittmuster aus diesem Buch zusammen. Ich wollte unbedingt eine Knopfleiste, doch am Ende habe ich mich doch nicht getraut Knopflöcher reinzumachen und so ist es eine versteckte Knopfleiste geworden mit Dekoknöpfen vorne. Die Häkelspitze habe ich schon so lange, damals habe ich sie für mein Puppenhaus benutzt. Eine schöne Erinnerung die ich jetzt an meinem Kleid trage.







Heute bin ich auch wieder bei RUMS dabei.



Kommentare:

  1. Das hätte ich letztes Jahr um diese Zeit genau so auch angezogen – sehr schön!
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  2. Wow, schöne Jeanskleider sind wirklich nicht gut zu bekommen. Deins ist traumhaft!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Was für ein schönes Kleid! Ich hoffe, dass du es auch nach deinem Kugelbauch noch tragen kannst...Mir gefällt besonders die Spitze, ein wirklich schönes Detail!
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, ja das wäre toll wenn es später noch passt! Hoffentlich sieht es dann nicht zu sehr nach Umstandskleid aus ;-)
      LG Susanna

      Löschen